Hitze: Medikamente richtig lagern

Medikamente müssen richtig gelagert werden, um ihre volle Wirkung zu erhalten. Im Sommer bedeutet das: Vor Licht, Feuchtigkeit und Hitze schützen!

Das müssen Sie im Sommer bei der Lagerung Ihrer Medikamente beachten.

Lesen Sie die Lagerungshinweise auf dem Beipackzettel. Dort finden Sie Empfehlungen, an die Sie sich halten müssen, um die Wirkstoffe ihrer Arzneien nicht zu beeinträchtigen oder im schlimmsten Fall zu zerstören.

Grundsätzlich gilt:
  • Schützen Sie Ihre Medikamente vor Licht, Hitze und Feuchtigkeit und lagern Sie sie bei 15 bis 25 Grad.
    In den Kühlschrank gehören Ihre Medikamente nur, wenn das vom Hersteller ausdrücklich ausgewiesen wird!
  • Belassen Sie die Medikamente in den Originalverpackungen. In vielen Fällen sind die dunkleren oder milchigen Blister schon ein guter Schutz vor Sonne und Feuchtigkeit.
Im Urlaub

Achten Sie darauf, dass auch Ihre Reiseapotheke immer kühl, trocken und lichtgeschützt ist.
Wenn Sie mit dem Auto reisen, lassen Sie Ihre Medikamente nicht im Auto liegen. In der prallen Sonne erhitzt sich der Innenraum des Autos schon mal auf über 60 Grad.

Wenn es nicht anders möglich ist, bewahren Sie die Medikamente in einer Kühlbox ohne Kühlakkus auf.
Für Medikamente die gekühlt werden müssen – wie Insulin zum Beispiel – verwenden Sie Kühlboxen mit Kühlakkus.

Schutz vor UV-Licht

Und wie für den Menschen gilt auch für Medikamente: Vorsicht vor UV-Licht. Durch direkte Sonneneinstrahlung werden die Wirkstoffe am schnellsten zerstört.

Deshalb:
  • Im Hotelzimmer am besten im Schrank,
  • beim Campen im Koffer oder Rucksack
  • und auf keinen Fall im heißen Auto lagern!